„citterio“ – Badmöbel mit neuer Holzstruktur und Glasfront

Keramag Press

August 6, 2014

Badezimmern & Spa

Attraktive Kombination von „Eiche-Tranché Naturbeige“ mit „Taupe“-Glasfront / Programmerweiterung zur Erfüllung individueller Geschmackspräferenzen / Innenbecken, WCs und Bidets in organischer Formensprache / Gelungene Verbindung von deutscher Qualität und italienischem Design /

München/Ratingen. Auf der BAU 2013 zeigte Keramag Erweiterungen der 2012 unter der neuen Premium-Dachmarke „Keramag Design“ vorgestellten Badserie „citterio“. Die Holzstruktur „Eiche-Tranché“ wird nun auch in der Farbe „Naturbeige“ mit passender Glasfront im Farbton „Taupe“ angeboten. Die bisherige Kombination der graubraunen Holzstruktur „Eiche Tranché“ mit schwarzen Glasplatten ist weiterhin lieferbar. Damit steht – so der Hersteller – ein noch breiter gefächertes Angebot zur Erfüllung individueller Geschmackspräferenzen zur Verfügung.

2_citterio_resize.jpg

4_citterio_resize.jpg

Das Möbelprogramm der Designer-Badserie „citterio“ ist kürzlich um neue Möbelfarben für Korpus und Glaselemente erweitert worden. Neben der Kombination „Eiche Tranché graubraun“ mit schwarzen Glasplatten sind die Schrankelemente und Lichtspiegel jetzt auch mit einem Korpus in „naturbeige“ erhältlich. Die Schränke sind bei dieser Farbvariante mit taupefarbenen Fronten und Abdeckplatten ausgestattet.

Das Möbelprogramm mit den beiden Holzstrukturen bietet diverse, nach Bedarf kombinierbare Waschtischunterschränke in sechs Breiten von 450 bis 1.350 mm. Außerdem gibt es 600 mm hohe Spiegelelemente in drei Breiten und zwei 1.600 mm hohe Seitenschränke. Die Waschtischunterschränke verfügen über Glasfronten in „Schwarz“ oder „Taupe“, die in einen Metallrahmen (in der Farbe „Champagner“) mit Griff eingefasst sind. Die Spiegel mit LED-Lichtleiste greifen die Holzstruktur im Rahmen auf und runden so die Waschtischeinheit ab. Das Programm umfasst auch asymmetrische Waschtischunterschränke in den Größen 1.200 mm und 1.350 mm, die zusätzlichen Ablageplatz für Kosmetik und Dekorationsartikel bieten sowie weiteren Stauraum in Form eines Seitenelements mit Standardauszug und einer innen liegenden Schublade.

5_citterio_resize.jpg

„citterio“-Waschplatz der Extraklasse: In Verbindung mit der graubraunen-Holzstruktur, den hoch funktionalen Badmöbeln und dem Spiegel mit LED-Lichtleiste wirken die Waschtische mit ihrer geradlinigen Außenkontur und den organischen Innenbecken samt großer Ablagefläche besonders prägnant. Die symmetrischen Waschtische bieten neben der ungewöhnlich breiten Hahnlochbank großzügige Innenbecken.

Prägendes Stilelement der Waschtische ist die Verbindung symmetrischer und asymmetrischer Versionen mit klaren geometrischen Außenformen für eine passgenaue Kombination mit den Möbeln. Die Innenbecken der asymmetrischen Waschtische und Aufsatzwaschtische sind durch eine organische Formensprache geprägt, die auch das Design der WCs und Bidets bestimmt. Keramik, Sitz und Deckel der WCs bilden eine gelungene harmonische Einheit. Der integrierte WC-Sitz unterstreicht die natürliche Formgebung. Die komfortable Ausladung beträgt 560 mm. Die ebenfalls organisch geformten Bidets runden das keramische Produktprogramm ab.

7_citterio_resize.jpg

Als attraktiver Blickfang in jedem Bad wirkt der außergewöhnliche, organisch geformte Aufsatzwaschtisch. Wie alle Modelle der Designserie „citterio“ ist auch dieser mit einer formschönen keramischen Ablaufkappe ausgestattet.

Die von dem renommierten Architekten und Designer Antonio Citterio entworfene Komplettbadserie überzeugt durch zeitlos-moderne, schlichte Formensprache, hochwertige Materialien sowie die Erfüllung höchster Anforderungen an Ambiente und Funktion. Keramag bringt die Symbiose so auf den Punkt: „Italienisches Design trifft deutsche Qualität“. Zur Abrundung empfiehlt der Hersteller formal passende Bade- und Duschwannen der Serie „Preciosa“, die Koralle-Duschab-trennung „S550 by Antonio Citterio“ und die Armaturen „Axor Citterio M“.

8_citterio_resize.jpg

Die „citterio“-WCs und Bidets zeichnen sich besonders durch ihr weiches organisches Design aus. Bei den WCs wurden Deckel und Sitz integriert und dadurch eine fast nahtlose Verbindung zwischen Keramik, Sitz und Deckel geschaffen. Es wirkt wie aus einem Guss.

Weitere Informationen unter www.keramag.de oder bei Keramag, Keramische Werke AG, Abteilung Marken-Kommunikation, Postfach
10 14 20, 40834 Ratingen.

Fotos: Keramag AG 


Fotogalerie:„citterio“ – Badmöbel mit neuer Holzstruktur und Glasfront