FOSCARINI IM OBJEKT Taizu Restaurant – Tel Aviv

Foscarini Press

June 16, 2014

Archi-Welt

Im Restaurant Taizu in Tel-Aviv begegnet asiatisches Flair westlichen Einflüssen. Entworfen und konzipiert vom israelischen Architekten Pitsou Kedem, strahlt das Restaurant eine anspruchsvolle und harmonische Atmosphäre aus. Inspirieren ließ sich Kedem dabei durch die fünf Elemente alter chinesischer Philosophie: Feuer, Wasser, Metall, Holz und Erde.

Der asiatische Einfluss bestimmt nicht nur die von Küchenchef Yuval Ben Neria neu interpretierten, traditionellen Gerichte, sondern kehrt auch in den Materialien und der Beleuchtung wieder. Paneele, welche das Restaurant in verschiedene Bereiche unterteilen, wiederholen das Thema. Um den besonderen Charakter des Restaurants zu unterstreichen, haben die Innenarchitekten Sigal Baranowitz und Gali Amit die filigranen Modelle der Kollektion Allegro und Allegretto von Foscarini für die Speiseräume, die Aufenthaltsräume und den Weinkeller ausgewählt.

foscarini_taizu_2_resize.jpg

Die Aluminiumelemente  der vom Atelier Oï konzipierten Hängeleuchten sind grazil miteinander verflochten und erzeugen einen metallischen Klang, sobald sie in Bewegung geraten. Diese musikalische Eigenschaft war die Inspiration für die Namen der drei in Größe und Farbe unterschiedlichen Versionen von Allegro – Allegro Ritmico, Allegro Vivace und Allegro Assai. In der Kollektion Allegretto, einer Neuinterpretation   der Allegro Modelle in kleineren Dimensionen, werden sie wiedervereint. Eine perfekte Kombination, um jedem Objektbereich einen magischen  und anspruchsvollen Charakter zu verleihen.

Eröffnung: März 2013

Design: Pitsou Kedem in Zusammenarbeit mit Baranowitz / Amit

Design-Team | Architekten: Pitsou Kedem, Hila Sela, Sigal Baranowitz und Gali Amit

Photographie: Amit Geron

Foscarini Modelle: Allegro und Allegretto

 

Entdecken Sie weitere Design Ideen für Restaurants – www.archi-living.com/travel/